Die Grundschulförderklasse ist eine staatliche Einrichtung, die an die Greutschule Aalen angeschlossen ist.

Die Kinder werden in einem Klassenzimmer der Schule von Frau Krause-Fronober gefördert und betreut. Unterstützt wird sie dabei von Lehrkräften der Grundschule, die in einzelnen Stunden mit in die GFK kommen oder Kinder in einer Kleingruppe fördern.

Die GFK ist als einjähriger Zwischenschritt von der Kindertagesstätte in die Grundschule anzusehen. Freies und gelenktes Spiel bereiten die Kinder auf einen guten Start in die Schullaufbahn vor.

Das Ziel der Grundschulförderklasse ist es, die Kinder zur Schulfähigkeit zu führen ohne dabei den Lernstoff der ersten Klasse vorwegzunehmen.

Es wird nach einem festgelegten Stundenplan gearbeitet.

Die Aufnahme verpflichtet zum regelmäßigen Besuch.

 

 

Wer kann die Grundschulförderklasse besuchen?

                                                    

- Kinder, die vom Schulbesuch für ein Jahr zurückgestellt sind

  (Kinder, die bis zum 30.9. sechs Jahre alt sind, können auf Antrag der Eltern vom  

  Schulbesuch zurückgestellt werden. Die Schulleitung der zuständigen Grundschule

  entscheidet über die Zurückstellung)

- Kinder im letzten Kindergartenjahr, bei denen durch die Förderung in der

  Grundschulförderklasse eine Zurückstellung vermieden werden soll

 

- Kinder mit Behinderungen, für die aufgrund ihres pädagogischen Förderbedarfs ein  

  Besuch eines SBBZ (Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum) oder 

  eine inklusive Beschulung geeignet erscheint,  werden nicht aufgenommen.

 

 

Die GFK ist ein Angebot für Kinder, die…

 

… geringe Ausdauer zeigen

…sich wenig konzentrieren können

…Schwierigkeiten im Bereich der Fein- und Grobmotorik haben

…wenig Selbstvertrauen haben

…noch kaum Interesse am Lernen zeigen

…sehr verspielt sind

…sehr zurückhaltend und schüchtern sind

…wenig belastbar sind

Welchen Kosten entstehen?

 

Der Besuch der Grundschulförderklasse unterliegt der Schulgeldfreiheit. Kinder, die weiter als einen Kilometer von der Greutschule entfernt wohnen, werden im Rahmen der Schülerbeförderung gefahren. Für die Beförderung entstehen Ihnen als Eltern ebenfalls keine Kosten.

 

 

Positive Aspekte zum Besuch der Grundschulförderklasse?

                      

- Die Kinder werden in einer altershomogenen Gruppe gefördert

- Der Unterricht findet in der Gesamtgruppe (ca. 15 Kinder) und in

  Kleingruppen (3 – 8 Kinder) statt

- Die Kinder werden mit schulischen Arbeitsweisen auf den Unterricht in der

  ersten Klasse vorbereitet

- Die Kinder lernen den Umgang mit freien und strukturierten Angeboten

- Der Lernort „Schule“ wird kennengelernt mit Hausaufgaben, Schulhof, Pause,

   gemeinsamen Projekten mit den Grundschülern

- In gemeinsamen Elterngesprächen erhalten Sie Einblick in die schulische

  Vorbereitung und besprechen mit uns weitere Fördermöglichkeiten für Ihr Kind

 

 

Wie kann mein Kind zusätzlich betreut werden, wenn mir die Zeiten der GFK nicht ausreichen?

 

- Teilweise ist es möglich, dass die Kinder weiterhin Ihre Kindertagesstätte im

   Anschluss an den Vormittag in der GFK und in den Schulferien besuchen. Somit

   halten sie den Kontakt zu den Kindern aufrecht mit denen sie gemeinsam nach dem

  Jahr in der GFK eingeschult werden

- Die Schüler/innen der GFK können in der kostenpflichtigen  Betreuung der  

  Greutschule vor und nach den Unterrichtszeiten angemeldet werden.

 

 

Wie melde ich mein Kind für die Grundschulförderklasse an?

 

Das Antragsformular für eine Aufnahme in die Grundschulförderklasse erhalten Sie am Informationsnachmittag der Grundschulförderklasse oder über das Sekretariat der Greutschule.

Die Entscheidung über die Aufnahme trifft die Schulleitung der Greutschule in Zusammenarbeit mit der Klassenlehrerin der GFK.

 

Im Frühjahr 2018 wird ein Informationsnachmittag für interessierte Eltern stattfinden. Den Termin erfragen Sie bitte bei der Kindertagesstätte oder den Grundschulen.

 

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat der Greutschule Tel.: 07361/ 95 60 6 oder an Frau Krause-Fronober Tel.: 07361/ 95 60 87