Leseprojekt: Büchertürme

Die Projektidee

Wie die Idee mit den „Büchertürmen“ entstand

Die Idee mit den Büchertürmen hat sich Ursel Scheffler ausgedacht. Die erfindet normalerweise Abenteuergeschichten und andere verrückte Sachen.

Als sie einen Bericht las, dass ihre Heimatstadt Hamburg bei der berühmten „Pisa-Studie“ im Lesetest schlechter abgeschnitten hat als die Stadt Shanghai in China, hat sie sich gewundert. „Da läuft ja wohl was schief,“ hat sie zu mir gesagt. „Die chinesischen Kinder müssen über 3000 Zeichen lernen, ehe sie lesen können! Und wir nur 26!“

(Quelle: https://buechertuerme.de/#top)

Die Kinder erlesen sich Turmbausteine. Diese werden aufeinandergestellt und ergeben zusammen einen Bücherturm. Die Höhe eines Bausteins wird in Pisa (1 Pisa = 10 cm) gemessen. Alle gelesenen Bücher, Erzählungen, Comics, Zeitschriften, ... werden gemessen und bis zu den Sommerferien zusammengezählt. Auch Vorlesen zählt dazu. Unser erstes Ziel ist es die Höhe des Aalener Kletterturms zu erlesen.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Download.

 

                                             

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Informationen (18.02.2021):

 

Stadtbibliothek – Lesen im Lockdown

 

Die Stadtbibliothek Aalen macht auch im Lockdown vielfältige Angebote für Kinder:

 

Click & Collect

Medien online bestellen und in der Stadtbibliothek abholen

 

eKidz

Die neue App der Stadtbibliothek zur Lese- und Sprachförderung für Kinder

Die App eKidz.eu kann im Google Playstore und im Apple App Store heruntergeladen werden.